Flugwochen mit Moni

Monika „Moni“ Eller
Monika "Moni" Eller

Monika "Moni" Eller bietet ganzjährig Flugsafaris und Gleitschirmreisen in die besten Fluggebiete Europas an.

Neben maximaler Flugausbeute legt Moni Wert auf viel Spaß und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Schlechtwetter gibt's bei Moni nicht: Bei entsprechender Flugwetterprognose verlegt sie ein Reiseziel auch schon mal kurzfristig dorthin, wo die Sonne scheint und der Wind von vorne kommt!

Jahreswechsel in Monaco

Monaco Sospel Papillon Paragliding

Zwischen Mentone und Monaco laden die hoch aufragenden Berge zu alpinen Thermikflügen und die Küste zum spektakulären Soaring über Monte Carlo ein.
Nur etwa 15 km landeinwärts liegt das Fluggebiet Sospel, perfekt zum Einfliegen und Aufdrehen!

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

VIP Gleitschirm-Safari Europa

Gleitschirm Safari Europa

Neben den beiden Hauptflugbergen Elfer und Schlick2000 gibts in der näheren Umgebung von Neustift noch weitere, ebenfalls sehr attraktive Flugmöglichkeiten.
Professionell von einem "Local" betreut lernst du die besten Startplätze im Stubaital kennen. 

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

Venetien Flugsafari

Venetien-Flugsafari Papillon Paragliding

Bassano mit seinem Hausberg Monte Grappa gilt als eines der bekanntesten Fluggebiete weltweit.
Aber der Alpensüdrand bietet noch weitere Top-Reviere für stundenlange Flüge. Gehe mit Moni auf Venetien-Safari und entdecke Gleitschirmfliegen in Oberitalien!

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

Feltre-Flugwoche

Feltre-Flugwoche

Italien Feltre liegt in Oberitalien und war der der Austragungsort der Gleitschirmweltmeisterschaft 2017. Das Gelände ist nicht nur für Weltmeister, sondern auch für Thermikeinsteiger bestens geeignet.

Skyperformance-Training Infos & Termine...

Slowenien-Flugsafari

Paragliding Slowenien

Ausgehend von unserer Unterkunft am Lijak befliegen wir die besten Fluggebiete der Umgebung. Moni kennt die Region wie ihre Westentasche, so lernst du auf dieser Slowenien-Flugsafari auch Reviere kennen, die als Geheimtipp gelten!

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

Levico Terme Relax-Wellness-Flugwoche

Levico Therme Paragliding

Das Valsugana-Tal liegt auf der Dolomiten-Südseite, nur 20km von Trento enfernt.
Von den Startplätzen Vetriole Therme und Panarotta starten wir zu Thermikflügen über dem Caldonazzosee. Weitere mögliche Ausflugsziele sind  Bassano und Feltre.

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

Castelluccio

Castelluccio Italien Paragliding

Das Paradies für Gleitschirmflieger liegt in Umbrien, in der Nähe von Norcia.
Die Gegend um Castelluccio ist Teil des Nationalparks "Sibillinische Berge". Die umliegenden Berge ragen bis auf  2500m auf - ein perfektes Flug- und Trainingsrevier!

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

Meduno

Meduno Gleitschirmfliegen

Italien Meduno ist auf den ersten Blick ein verschlafenes Dorf in Oberitalien. Der Monte Valinis, die erste Erhebung nördlich der Poebene, wird optimal vom Wind angeströmt und lockt mit einer kilometerlangen, 700 Meter hohen Kante.

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

Watles

Watles Paragliding

Das Flugrevier Watles liegt im oberen Vinschgau (Südtirol).
Hier erwarten dich ein tolles Panorama, eine superkomfortable Unterkunft und perfekte Flug-, Wellness- und Relax-Bedingungen!

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

Türkei

Tuerkei Papillon Paragliding

Tuerkei Das Fluggebiet Ölüdeniz mit seinem Hausberg Babadag an der "Türkischen Riviera" gilt als das beliebteste Fluggebiet der Türkei.
Freue dich auf einen erholsamen Flugurlaub mit Vier-Sterne-Unterkunft direkt am Strand und Landeplatz!

Skyperformance-TrainingInfos & Termine...

Feedback zu Moni-Flugwochen

FV7.16: Reisebericht und Flugtagebuch:
Veneto Valentin Flyer mit 100 Jahre Flugerfahrung :-)
Moni am Start
Moni am Start

Sonntag
Um 10.00 Uhr treffen sich fast alle Veneto Valentin Flyer mit Moni, Kuno und Manni am Hotel Garden Relais.
Nach der Begrüßung, ausführlichem Vorstellungsgespräch und Zielsetzung jedes Einzelnen, wurden die ersten Pasta Mista in der Locanda genossen.

Die Wetterprognose sah für den Tag nicht gerade nach Flugwetter aus, somit nutzten wir die Zeit für weitere Fachgespräche. Nach dem die Köpfe rauchten, wurde das Anti Pasta Buffet eröffnet.

Montag
9.00 Uhr die Sonne scheint und gut ausgeruht wollten wir den der DHV Lückentag perfekt als Einstieg nützen. Nach ausführlicher Landeplatzbesprechung und Geländebesprechung mit Kirchenbesuch in der „Madonna de bon Volo", war es dann soweit und unsere Gruppe war an dem Tag ganz allein in Bassano am fliegen.

Wir nützen den Tag mit 3 Flügen und das gleich von 3 Startplätzen. Programm vom Rollen, Nicken, Ohren mit Beschleuniger, schnelle Acht, Start und Landeeinteilung verbessern war alles am Programm.

Nach einem perfekten Flugtag ließen wir uns den Spritz Aperol in der Einheimischen Bar Kanal gut schmecken und alle waren happy und sicher, heute schmeckt das 3 Gang Menü im Garden fix!

Dirk zur Venetien-Flugsafari FV44.15:
Viel Spaß gehabt und viel geflogen die Woche, wir kommen wieder...

Tolle Woche mit Moni, Floh, Inge und Manni. Neben der ganzen Organisaton und Bespaßung haben sie vor allem das Wetter ganz besonders gut hinbekommen, zu Beginn mehr als spitze, eine kleine Erholungspause und dann wieder bestes Flugwetter. Viel Spaß gehabt und viel geflogen die Woche, wir kommen wieder... - Dirk

Christian zur Levico-Flugwoche FL37.15:
Die 3er Traumkombination der Woche lautet: 1.) Startplatz Feltre, 2.) Landeplatz Levico und 3.) Aperol Spritz...

Moni’s „Flying Kangaroos“ machten einen exzellenten Eindruck sowohl im lebensfeindlichen Pool als auch in ihrem eigentlichen Lebensraum unmerklich unterhalb der Wolkenbasis auf der Jagd nach Millisievert am norditalienischen Himmel.

Mit Hilfe einer ausgeklügelten Kombinationstherapie der beiden Parajedimeister Moni und Egbert wurden ihre wissbegierigen Padawans hinsichtlich ihrer arteriellen Druckregulation stabil gehalten, d.h. Moni’s hypertonischer Startplatz in reziproker Proportionalität zum umgebenden Luftdruck wurde durch Egbert’s Hypotoniestreiche am Landeplatz perfekt ausbalanciert.

Als gute Seele der Kompanie avancierte Fensterzähler Manni mit ruhiger Hand nebst hilfsbereitem Ohrenleger auch zum 1. Kameramann, mit dessen Aufzeichnungen eine oscarreife Videoanalyse inszeniert wurde. Und der sympathische Baroni lehrte uns den Tag stets mit Milch und notfalls kniend zu starten und abends am Fuße des Underbergs notfalls wiederum kniend zu landen – die Porzellandame in Florida behält die Überreste unseres Geheimnisses in ihrer Erinnerung.

Die 3er Traumkombination der Woche lautet: 1.) Startplatz Feltre, 2.) Landeplatz Levico und 3.) Aperol Spritz im Garden Relais.

Prost! Eure Möhre Christian (vorne grün und hinten orange)

Flugtagebuch und Reisebericht zur Watles-Flugwoche FWA29.15:
in der Woche steht alles unter Relax!

Am Sonntag treffen wir uns entspannt direkt im Hotel Watles, nach dem Begrüßungsgespräch geht es ins Tal zur Landeplatzbesichtigung. Im Anschluss genießen wir unser erstes 5-6 Gang Menü.

Das Hotel Watles mit seinem freundlichen Team, super Essen, toller Juniorsuite, Wellnessanlage vom feinsten, war der ideale Ausgangspunkt für unsere Relax Wellness Flugwoche.

Von der ersten Stunde sind wir ein tolles Team, Moni kennt ja schon fast jeden Einzelnen der Wellness Piloten. Beim "neuen Flugguide Kuno" hat die Gruppe zwar da und dort Verständigungsschwierigkeiten, der Dialekt aus Südtirol war gewöhnungsbedürftig! Moni meinte: "Nach 2 Tagen versteht ihr ihn fix"! Jedoch von Anfang an haben wir Kuno ins Herz geschlossen!

Reisebericht zur VIP-Gleitschirm-Flugsafari FUV33.15:
...sodass wir nach 7 Tagen über 14 Stunden in der Luft gemeinsam verbringen konnten.

Schon am Samstag lädt Moni mit Prosecco und Häppchen um 18.30 Uhr zum Begrüßungsgespräch ein. Am Sonntag geht es um 8.00 Uhr mit dem Safaribus und Moni´s Fliegerfreund Howie auf die Kaserstatt Alm. Howie hat zu dem Zweck extra zwei Holzwindsackstangen gebastelt - Danke an Howie.

Nach einem starken Kaffee geht es mit passender Startplatzsuche los. Wir werden mit herrlicher Aussicht bis zum Gletscher belohnt und können alle unseren ruhigen Eingewöhnungsflug machen...

Von der ersten Stunde an, sind wir ein tolles Team, Moni kennt ja schon jeden Einzelnen der VIP Piloten. Beim "neuem Flugguide Kuno" hat die Gruppe zwar da und dort Verständigungsschwierigkeiten gehabt, der Dialekt aus Südtirol war
gewöhnungsbedürftig! Moni meinte: "Nach 2 Tagen versteht ihr ihn fix"! Jedoch von Anfang an haben wir unseren Kuno ins Herz geschlossen!

Hans-Jürgen zur Europa-VIP-Flugsafari FUV33.15:
...konnten in sieben Tagen in neun Fluggebieten grandiose Flüge machen!

War das kurz zuvor wirklich so ein toller Flugsafari-Urlaub mit jedem Tag Sonnenschein und besten Flugerlebnissen? Man muss uneingeschränkt "Ja" sagen! Wir konnten in sieben Tagen in neun Fluggebieten grandiose Flüge machen!

Dass hinter diesem Erfolg eine professionelle Organisationsleistung mit täglichen Wetteranalysen, Telefonaten mit anderen Flugkollegen in anderen Fluggebieten und eine schnelle Buchung/Umbuchung der Unterkünfte stattfand, darf nicht vergessen werden.

Dafür bin ich (sind wir Teilnehmer sicher alle) uneingeschränkt dankbar! H.-J.

Steffen zur Europa-Flugsafari FU22.15:
...habe gemerkt, wie viel mir Deine Anweisungen und Ratschläge fliegerisch gebracht haben

Hallo Moni,

vielen Dank für den netten und ausführlichen Reisebericht. Mir hat die Woche sehr viel Spass gemacht, auch wenn ich ab und an ins Schwitzen gekommen bin ( nicht nur beim Schirm auspacken ;-). Ich hoffe, dass ich Deine Nerven durch meine Starts nicht zu sehr strapaziert habe. Ich habe gemerkt, wie viel mir Deine Anweisungen und Ratschläge fliegerisch gebracht haben. Viele Dinge konnte ich jedoch erst im Nachhinein verarbeiten; da war ich während der Reise von den Eindrücken teils überfordert.

Den Startablauf habe ich mir inzwischen ca. 50x auf der Wiese mit Schirm und gefühlte 100x in meinem Wohnzimmer ohne Schirm verinnerlicht (Immer mir Vorlage, Körperspannung und genug Druck auf den Bremsen :-). Letzten Sonntag Nachmittag war im Sauerland bestes Flugwetter und ich konnte vom Stüppel (Schneisenstart) schöne Flüge machen. Anwesenden Piloten vom örtlichen Verein ist positiv aufgefallen, wie ich mich fertig eingehängt an den Startplatz gestellt, den Schirm 2 bis 3x gelüftet und dann einen ruhigen und flüssigen Start hingelegt hatte.

Nochmals vielen Dank für die tolle Betreuung. Viele Grüße, Steffen